Dokumentation :: DynDNS

  1. Beschreibung Die meisten Anbieter stellen dem Client bei der Bereitstellung des Internetzugangs mithilfe von PPTP- oder PPPoE-Technologien eine dynamische IP-Adresse zur Verfügung, die sich mit jeder Verbindung ändert. Verwenden Sie in der Regel dynamische DNS-Dienste: dyndns.org, no-ip.com oder dergleichen, um über das Internet auf den Server zuzugreifen. Wenn beispielsweise der DynDNS-Dienst verwendet wird, informiert IKS den im Internet befindlichen dyndns-Server regelmäßig über seine aktuelle IP-Adresse, und der Server erstellt und aktualisiert regelmäßig die DNS-Adresse für diese Adresse in der Domäne dyndns.org. Ohne die aktuelle IP-Adresse des Servers zu kennen, können wir daher immer über den Domainnamen darauf zugreifen. Anpassung

Beschreibung

Die meisten Anbieter stellen dem Client bei der Bereitstellung des Internetzugangs mithilfe von PPTP- oder PPPoE-Technologien eine dynamische IP-Adresse zur Verfügung, die sich mit jeder Verbindung ändert. Verwenden Sie in der Regel dynamische DNS-Dienste: dyndns.org, no-ip.com oder dergleichen, um über das Internet auf den Server zuzugreifen.

Wenn beispielsweise der DynDNS-Dienst verwendet wird, informiert IKS den im Internet befindlichen dyndns-Server regelmäßig über seine aktuelle IP-Adresse, und der Server erstellt und aktualisiert regelmäßig die DNS-Adresse für diese Adresse in der Domäne dyndns.org. Ohne die aktuelle IP-Adresse des Servers zu kennen, können wir daher immer über den Domainnamen darauf zugreifen.

Anpassung

Um die DynDNS-Funktion nutzen zu können, müssen Sie ein Konto auf der Site registrieren. http://dyndns.org oder http://no-ip.com und reservieren Sie Ihren eigenen Domainnamen in einer der vorgeschlagenen Domains.

Nach der Registrierung auf der Site muss im Modul Providers and Networks ein Anbieter ausgewählt werden, dessen IP-Adresse dynamisch geändert wird (klicken Sie auf den Anbieternamen oder die Schaltfläche Details), und geben Sie auf der Registerkarte DynDNS die Art des Dienstes, den Anmeldenamen \ das Kennwort und den verwendeten Hostnamen an welches der ip-adresse zugeordnet wird.

Nach den Einstellungen müssen Sie die Art der Auswahl der zu vergebenden Adresse festlegen - direkt über die IKS-Netzwerkschnittstelle oder durch automatische Erfassung (falls sich das IKS hinter NAT befindet).